Startseite / Allergieentstehung / Was ist eine Allergie?

Was ist eine Allergie?

Das Wort Allergie stammt von zwei Wörtern aus dem Griechischem ab. Einmal das Wort „allos“, das so viel wie „fremd“ bedeutet und dem „ergos“, das man mit Reaktion umschreiben kann.

Eine Allergie ist eine Reaktion des menschlichen Körpers auf ein Allergen (Antigen). Diese Allergene sind eigentlich harmlose Stoffe, auf die der menschliche Körper mit einer Reaktion des Immunsystems reagiert.

Normalerweise ist das Immunsystem dafür verantwortlich, Krankheitserreger unschädlich zu machen. Doch wenn das Immunsystem auf ein Allergen reagiert, ist die Reaktion meistens übersteigert, was mit den bekannten Symptomen wie Niesreiz, Hautausschlag oder Atemnot einhergeht. Eine Allergie ist geboren.

Grundsätzlich kann man sagen, dass jeder Stoff in unserer täglichen Lebensumwelt als Allergen fungieren kann. Allergien treten meist erst nach einem wiederholten Kontakt mit dem Allergen auf. Dies läuft in zwei Phasen ab. Bei dem Erstkontakt, der so genannten Sensibilisierung bildet der Körper entsprechende Abwehrmechanismen.

Kommt es zum zweiten Kontakt, greifen die erworbenen Schutzmaßnahmen des Körpers und es kommt zu einer allergischen Reaktion.

Lesen Sie auch:

Übertriebene Hygiene

Übertriebene Hygiene

Inhaltsverzeichnis1 Was passiert mit dem Immunsystem, wenn es nicht mit normalen Bakterien und Keimen in …