Startseite / FAQ / Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von CBD-Öl
Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von CBD-Öl

Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von CBD-Öl

Cannabidiol ist ein beliebtes Naturheilmittel, das bei vielen häufigen Beschwerden eingesetzt wird. Besser bekannt als CBD, ist es eine von über 100 chemischen Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind und in der Cannabis- oder Marihuana-Pflanze, Cannabis sativa, vorkommen. Aber CBD ist nicht psychoaktiv.

Diese Eigenschaft macht CBD zu einer vielversprechenden Option für diejenigen, die nach Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen ohne die bewusstseinsverändernde Wirkung von Marihuana oder bestimmten pharmazeutischen Drogen suchen.

CBD-Öl wird hergestellt, indem CBD aus der Cannabispflanze extrahiert und dann mit einem Trägeröl wie Kokosnuss- oder Hanfsamenöl verdünnt wird.

Es gewinnt in der Gesundheits- und Wellness-Welt zunehmend an Bedeutung, wobei einige wissenschaftliche Studien bestätigen, dass es Symptome von Beschwerden wie chronische Schmerzen und Angstzustände lindern kann.

Hier sind sieben gesundheitliche Vorteile des CBD-Öls, die durch wissenschaftliche Beweise untermauert werden.

Kann CBD Schmerzen lindern?

Marihuana wurde bereits 2900 v. Chr. zur Schmerzbehandlung eingesetzt. In jüngerer Zeit haben Wissenschaftler entdeckt, dass bestimmte Bestandteile von Marihuana, darunter CBD, für seine schmerzlindernde Wirkung verantwortlich sind.

Der menschliche Körper enthält ein spezialisiertes System, das als Endocannabinoid-System (ECS) bezeichnet wird und an der Regulierung einer Vielzahl von Funktionen wie Schlaf, Appetit, Schmerz und Reaktion des Immunsystems beteiligt ist.

Der Körper produziert Endocannabinoide, das sind Neurotransmitter, die sich an Cannabinoidrezeptoren in Ihrem Nervensystem binden.

Studien haben gezeigt, dass die CBD dazu beitragen kann, chronische Schmerzen zu lindern, indem sie die Aktivität der Endocannabinoid-Rezeptoren beeinflusst, Entzündungen verringert und mit Neurotransmittern interagiert.

So wurde beispielsweise in einer Studie an Ratten festgestellt, dass CBD-Injektionen die Schmerzreaktion auf einen chirurgischen Schnitt reduzierten, während in einer anderen Rattenstudie festgestellt wurde, dass eine orale CBD-Behandlung Schmerzen und Entzündungen des Ischiasnervs signifikant reduzierte.

Mehrere Humanstudien haben ergeben, dass eine Kombination von CBD und THC bei der Behandlung von Schmerzen im Zusammenhang mit Multipler Sklerose und Arthritis wirksam ist.

Wo kann man CBD Öl in verschiedenen Konzentrationen kaufen?

Wir möchten Ihnen die Webseite myhaly.com zum Kauf von CBD Öl empfehlen. Hier  erhalten Sie CBD Öl in den Konzentrationen von 5 bis 20 Prozent.  Das CBD Öl von Haly ist vegan und kommt ohne Zusatzstoffe aus.

Es wird in Deutschland nach höchsten Qualitätsstandards hergestellt. Die Dosierung erfolgt mit einer praktischen Pipette aus einer lichtunempfindlichen Braunglasflasche. Der Hanf stammt aus EU Anbau und beinhaltet natürliches CBD, weitere Cannabinoide und Terpenoide.

ZUSAMMENFASSUNG

CBD, insbesondere in Kombination mit THC, kann wirksam zur Linderung von Schmerzen im Zusammenhang mit Krankheiten wie Multipler Sklerose und rheumatoider Arthritis beitragen.

Kann CBD Ängste und Depressionen reduzieren?

Angstzustände und Depressionen sind häufige psychische Gesundheitsstörungen, die verheerende Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden haben können.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind Depressionen weltweit die größte Einzelursache für Behinderungen, während Angststörungen an sechster Stelle stehen.

Angstzustände und Depressionen werden in der Regel mit Medikamenten behandelt, die eine Reihe von Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit, Unruhe, Schlaflosigkeit, sexuelle Funktionsstörungen und Kopfschmerzen verursachen können.

CBD-Öl hat sich als vielversprechende Behandlung sowohl von Depressionen als auch von Angstzuständen erwiesen, was viele, die mit diesen Störungen leben, dazu veranlasst hat, sich für diesen natürlichen Ansatz zu entscheiden.

In einer brasilianischen Studie erhielten 57 Männer 90 Minuten, bevor sie sich einem simulierten Test zum Sprechen in der Öffentlichkeit unterzogen, entweder ein orales CBD oder ein Placebo. Die Forscher fanden heraus, dass eine 300-mg-Dosis CBD am wirksamsten war, um die Angst während des Tests signifikant zu reduzieren.

Das Placebo, eine 150-mg-Dosis CBD und eine 600-mg-Dosis CBD hatten wenig bis gar keine Wirkung auf die Angst.

Über Robert Milan

Seit 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Als langjähriger Medizinautor entsprechen seine Inhalte dem aktuellen medizinischen Wissensstand und begründen sich ebenfalls auf ärztliche Fachliteratur und der aktuellen medizinischen Leitlinie.